• "Anschließend an eine ambulanten Therapie kam ich zu Frau Wahler-Leinweber in die Praxis. Nach unserem ersten Gespräch konnte sie gut einschätzen,welche Art von Therapie für mich in Frage käme. Die Arbeit mit ihr war für mich sehr angenehm und half mir immens bei meinem Weg aus der Depression. Von Anfang an hatte sie mein Vertrauen und ich fühlte mich sehr gut bei ihr aufgehoben und betreut. Völlig wertfrei und geduldig hat sie mir immer mehr "Werkzeuge" in die Hand gegeben, um wieder ein glückliches Leben zu führen. Während der Therapie empfand ich sie sehr sicher und beruhigend, was mir in vielen Situationen, in denen ich noch unsicher war, ungemein half. Ich weiß, dass ich mich immer an sie wenden kann, sollte ich wieder in eine Depression kommen. Es hätte mir nichts besseres passieren können als Frau Wahler-Leinweber meine Therapeutin nennen zu können."
    Patientin, 37 Jahre

  • "Ich habe mich während der Gespräche immer sehr gut aufgehoben gefühlt. Die Atmosphäre war sehr angenehm und ich hatte das Gefühl, dass ich mich voll und ganz fallen lassen konnte. Auf jeden meiner Gedanken wurde eingegangen und dann nach einer Lösung gesucht. Dafür wurden immer verschiedene Möglichkeiten ausprobiert, um unterschiedliche Zugänge zu ermöglichen. Dabei habe ich mich selbst besser wahrnehmen können und herausfinden können, was mir wirklich gut tut. Ich bin nach jedem Gespräch mit einem guten Gefühl gegangen und war einen Schritt weiter. Außerdem habe ich mich als ganz "normaler" Mensch behandelt gefühlt, nicht wie jemand mit einem "Problem".
    Patientin, 25 Jahre

  • "Ganz gespannt bin ich auf weitere Behandlungen an meinem Ohr. Ich traue Dir zu, dass Du den Tinnitus besänftigen kannst."
    Patientin, 67 Jahre

  • "Als ich nicht mehr wusste, wie mein Leben, vor allem beruflich, weiter gehen sollte, ging ich zu Frau Wahler-Leinweber. Durch sie habe ich neuen Lebensmut erhalten, mich in einigen meiner Lebenseinstellungen bestätigt gefühlt, in anderen einen neuen Denkanstoß erhalten. Sie hat mir gezeigt, dass manche „Schwäche“ richtig eingesetzt auch eine Stärke sein kann. Sie strahlt selbst Lebensfreude und Selbstbewusstsein aus, die ansteckend sind. Nun denke ich, dass ich den richtigen Weg gefunden habe (werde ihn bald einschlagen)."
    Patientin, 40 Jahre

  • „In welchem Zustand bin ich gekommen? in einem sehr schlechten Zustand, soll heißen: kein Selbstbewusstsein in jeglichen Richtungen in meiner beruflichen Rolle, als Frau etc., Selbstzweifel, kein Wille an nichts, keine wirkliche Freude, kein Sehen für das Gute. - Was hat mir geholfen? strukturelles Arbeiten, Aufbau von einer Sitzung zur anderen, Konfrontation mit direkten Fragen, aber auch das spielerische mit Figuren, Zettel, Bällen als ‚plastische‘ Hilfe, eine freudige Umgebung, Komplimente deinerseits :o), Wertschätzung von dir an mich - Was hat mich vorwärts gebracht? Änderung von Sichtweisen mit deiner Hilfe, Hinterfragen und Lösung suchen für mich, Herausstellen meiner Fähigkeiten, Vorteile etc., eine gute Vertrauensbasis -  Kann ich diese Therapie weiterempfehlen?  Ja, ja, ja!!! - und ich bin froh, dass mich mein Arbeitskollege dazu ermuntert hat, obwohl ich immer skeptisch war. Und ich werde bei Problemen wieder kommen.“
    Patientin, 33 Jahre

  • "Vor einigen Jahren war es schon mal so weit, dass ich das Gefühl hatte, nicht richtig Atmen zu können. Nach langer Therapie bei einer Psychologin konnte ich das Kapitel schließen. Vor einigen Wochen ging es wieder los. Ich hatte Stress. Mein Arbeitsplatz wurde aufgelöst, mein zweiter Kinderwunsch ist ünerfüllt und alles brach über mir zusammen. Darauf hin entschied ich mich, mir Hilfe und Unterstützung zu suchen. Zufällig bin ich auf Barbara Wahler-Leinweber gestoßen. Die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. Sie sagte mir am Anfang schon, dass wir das in den Griff bekommen. Die ersten Sitzungen hatte sie mir Entspannungsübungen gezeigt und Hypnosearbeit geleistet. In der vierten Sitzung ging es an die Ursachenforschung und hier kam der entscheidende Wendepunkt. Ab diesem Zeitpunkt löste sich der Knoten schon. Dieses Gefühl, den ganzen Tag nicht richtig Atmen zu können, hat mich wahnsinnig gemacht. Diese ständige Panik und nach Luftschnappen, hat mir alles schwerer gemacht und auch meine Lebensqualität stark beeinflusst. Aber die Arbeit mit ihr, ihre Therapie und auch ihre persönliche Art, haben mir geholfen, dieses Kapitel wieder abzuschließen. In der letzten, fünften Sitzung haben wir noch mal mit Hypnose gearbeitet und seit dem bin ich beschwerdefrei - es geht mir gut. Die Zusammenarbeit mit ihr war anders, als ich es mir zunächst vorgestellt hatte. Aber es hat die Wirkung gebracht, die ich mir erhofft hatte - beschwerdefrei zu sein und wieder Vertrauen zu haben. Ich kann Frau Wahler-Leinweber wärmsten weiter empfehlen. Eine Frau die weiß was sie tut und sogar in Krisen am Telefon für mich da war. Ich wünsche allen, denen es so wie mir ergangen ist, dass sie so schnelle Fortschritte mit ihrer Hilfe machen, wie es bei mir war. Ein ganz großes Danke ❤️"
    Patientin, 32 Jahre

  • "Zu Beginn meiner Therapie bestand seit mehr als 7 Monate mein Krankheitsbild. Die Diagnose eines Burnout Syndroms in Zusammenhang einer mittelgradigen Depression hatte dazu geführt, dass ich mich völlig, von Familie und Freunden, zurückgezogen hatte. Mangelndes Selbstwertgefühl und eine große Verunsicherung standen zu diesem Zeitpunkt im Mittelpunkt meines Lebens. Der Beginn der Psychotherapie bei Dir war überfällig und kam zum richtigen Zeitpunkt, nach meiner Einschätzung.
    Wichtig für mich, dass ich mich für Dich entschieden habe war, dass bei unserem ersten Telefongespräch von meiner Seite sofort eine große Vertrautheit zustande gekommen ist, es fühlte sich einfach „Richtig“ an.  Bei der ersten Sitzung verlor ich bereits meine Unsicherheit, betreffend meiner Skepsis gegenüber einer Psychotherapie, ich hielt mich eigentlich für ungeeignet, da ich ein Mensch war, der immer alles im Griff hatte und alles mit sich selber ausmacht. Du hast mir mit deiner ganzen Art diese Unsicherheit sofort genommen, so dass ich mich von Beginn an sehr gut aufgehoben gefühlt habe. Ich hatte immer das Gefühl, dass Du nachvollziehen kannst was ich sagen bzw. mitteilen möchte, Dein Verständnis für mich und meine Situation fand ich gut und genau das half mir, mich im Laufe der Therapie mehr zu öffnen, als ich das im Vorhinein jemals getan habe. Genau diese Art von Verständnis und Deine Art auf Menschen zuzugehen bzw. einzugehen ist für mich die Grundvoraussetzung einer erfolgreichen Therapie. Für mich war sehr positiv, dass ich nicht nur das Gefühl hatte bei einer guten Therapeutin zu sein, sondern immer wieder das Gefühl bei mir angekommen ist, mit einer guten Freundin zu sprechen, was es für mich auf jeden Fall deutlich einfacher machte mich so zu öffnen. Dafür möchte ich mich auch sehr herzlich bei Dir bedanken."
    Patientin, 48 Jahre